Die Lebensmittel, die Sie essen, können einen großen Einfluss auf Ihr Gewicht haben.

Einige Lebensmittel wie Vollfettjoghurt, Kokosöl und Eier helfen beim Abnehmen.

Andere Lebensmittel, insbesondere verarbeitete und raffinierte Produkte, können zu einer Gewichtszunahme führen.

Hier sind 11 Lebensmittel, die Sie vermeiden sollten, wenn Sie versuchen, Gewicht zu verlieren.

Pommes Frites und Kartoffelchips

Ganze Kartoffeln sind gesund und sättigend, aber Pommes Frites und Kartoffelchips sind es nicht. Sie sind sehr kalorienreich und es ist leicht, viel zu viele davon zu essen.

In Beobachtungsstudien wurde der Verzehr von Pommes Frites und Kartoffelchips mit einer Gewichtszunahme in Verbindung gebracht.

Eine Studie ergab sogar, dass Kartoffelchips zu mehr Gewichtszunahme pro Portion beitragen können als jedes andere Lebensmittel.

Darüber hinaus können Ofen-, Brat- oder Bratkartoffeln krebserregende Stoffe namens Acrylamide enthalten. Daher ist es am besten, einfache, gekochte Kartoffeln zu essen.

Zusammenfassung: Pommes und Kartoffelchips sind ungesund und machen dick. Andererseits sind ganze, gekochte Kartoffeln sehr gesund und machen satt.

Zuckerhaltige Getränke

Zuckergesüßte Getränke wie Limonade gehören zu den ungesündesten Lebensmitteln der Welt.

Sie werden stark mit Gewichtszunahme in Verbindung gebracht und können bei übermäßigem Konsum verheerende gesundheitliche Auswirkungen haben.

Obwohl zuckerhaltige Getränke viele Kalorien enthalten, registriert Ihr Gehirn sie nicht wie feste Nahrung.

Flüssige Zuckerkalorien sorgen nicht dafür, dass Sie sich satt fühlen, und Sie werden nicht weniger essen, um dies auszugleichen. Stattdessen fügen Sie diese Kalorien zusätzlich zu Ihrer normalen Aufnahme hinzu.

Wenn Sie es ernst meinen mit dem Abnehmen, sollten Sie erwägen, vollständig auf zuckerhaltige Getränke zu verzichten.

Zusammenfassung: Zuckerhaltige Getränke können Ihr Gewicht und Ihre allgemeine Gesundheit negativ beeinflussen. Wenn Gewichtsabnahme Ihr Ziel ist, kann der Verzicht auf Soda und ähnliche Getränke eine große Wirkung haben.

Weißbrot

Weißbrot ist stark raffiniert und enthält oft viel zugesetzten Zucker.

Es hat einen hohen glykämischen Index und kann Ihren Blutzuckerspiegel in die Höhe treiben.

Eine Studie mit 9.267 Personen ergab, dass der Verzehr von zwei Scheiben (120 Gramm) Weißbrot pro Tag mit einem um 40 % höheren Risiko für Gewichtszunahme und Fettleibigkeit verbunden war.

Zum Glück gibt es viele gesunde Alternativen zum herkömmlichen Weizenbrot. Eines davon ist Hesekiel-Brot, das wahrscheinlich das gesündeste Brot auf dem Markt ist.

Auch interessant:  Snacks zum Abnehmen - 9 gesunde Lebensmittel

Beachten Sie jedoch, dass alle Weizenbrote Gluten enthalten. Einige andere Optionen sind Oopsie-Brot, Maisbrot und Mandelmehlbrot.

Zusammenfassung: Weißbrot wird aus sehr feinem Mehl hergestellt und kann Ihren Blutzuckerspiegel in die Höhe treiben und zu übermäßigem Essen führen. Es gibt jedoch viele andere Brotsorten, die Sie essen können.

Schokoriegel

Schokoriegel sind extrem ungesund. Sie packen viel zugesetzten Zucker, zugesetzte Öle und raffiniertes Mehl in ein kleines Paket.

Schokoriegel sind kalorienreich und nährstoffarm. Ein durchschnittlich großer Schokoriegel mit Schokoladenüberzug kann etwa 200–300 Kalorien enthalten, und extra große Riegel können sogar noch mehr enthalten.

Leider findet man überall Schokoriegel. Sie werden sogar strategisch in Geschäften platziert, um die Verbraucher zu einem spontanen Kauf zu verleiten.

Wenn Sie Lust auf einen Snack haben, essen Sie stattdessen ein Stück Obst oder eine Handvoll Nüsse.

Zusammenfassung: Schokoriegel bestehen aus ungesunden Zutaten wie Zucker, raffiniertem Mehl und zugesetzten Ölen. Sie sind kalorienreich, aber nicht sehr sättigend.

Die meisten Fruchtsäfte

Die meisten Fruchtsäfte, die Sie im Supermarkt finden, haben mit ganzen Früchten nur sehr wenig gemeinsam.

Fruchtsäfte sind stark verarbeitet und mit Zucker beladen.

Tatsächlich können sie genauso viel Zucker und Kalorien wie Limonade enthalten, wenn nicht sogar mehr.

Außerdem enthält Fruchtsaft normalerweise keine Ballaststoffe und muss nicht gekaut werden.

Dies bedeutet, dass ein Glas Orangensaft nicht die gleiche Wirkung auf die Sättigung hat wie eine Orange, wodurch es einfach ist, große Mengen in kurzer Zeit zu konsumieren.

Vermeiden Sie Fruchtsäfte und essen Sie stattdessen ganze Früchte.

Zusammenfassung: Fruchtsaft ist reich an Kalorien und zugesetztem Zucker, enthält aber normalerweise keine Ballaststoffe. Am besten bleiben Sie bei ganzen Früchten.

Gebäck, Kekse und Kuchen

Gebäck, Kekse und Kuchen sind vollgepackt mit ungesunden Zutaten wie zugesetztem Zucker und raffiniertem Mehl.

Sie können auch künstliche Transfette enthalten, die sehr schädlich sind und mit vielen Krankheiten in Verbindung gebracht werden.

Gebäck, Kekse und Kuchen sind nicht sehr befriedigend, und Sie werden wahrscheinlich sehr schnell hungrig, nachdem Sie diese kalorienreichen, nährstoffarmen Lebensmittel gegessen haben.

Wenn Sie Lust auf etwas Süßes haben, greifen Sie stattdessen zu einem Stück dunkler Schokolade.

Zusammenfassung: Gebäck, Kekse und Kuchen enthalten oft große Mengen an zugesetztem Zucker, raffiniertem Mehl und manchmal Transfettsäuren. Diese Lebensmittel sind kalorienreich, aber nicht sehr sättigend.

Auch interessant:  Abnehmen mit Glutenunverträglichkeit - so geht's

Sichere dir jetzt Zugang zur besten Abnehm-Anleitung im deutschsprachigen Raum:

Jetzt mehr erfahren

Einige Arten von Alkohol (insbesondere Bier)

Alkohol liefert mehr Kalorien als Kohlenhydrate und Eiweiß, etwa 7 Kalorien pro Gramm.

Die Beweise für Alkohol und Gewichtszunahme sind jedoch nicht eindeutig.

Alkohol in Maßen zu trinken scheint in Ordnung zu sein und ist tatsächlich mit einer verringerten Gewichtszunahme verbunden. Starkes Trinken hingegen ist mit einer erhöhten Gewichtszunahme verbunden.

Auch die Art des Alkohols spielt eine Rolle. Bier kann zu Gewichtszunahme führen, aber Wein in Maßen zu trinken, kann tatsächlich von Vorteil sein.

Zusammenfassung: Wenn Sie versuchen, Gewicht zu verlieren, sollten Sie erwägen, den Alkoholkonsum einzuschränken oder ganz darauf zu verzichten. Wein in kleinen Mengen scheint in Ordnung zu sein.

Eis

Eis ist unglaublich lecker, aber sehr ungesund. Es ist kalorienreich und die meisten Arten sind mit Zucker beladen.

Eine kleine Portion Eiscreme ist hin und wieder in Ordnung, aber das Problem ist, dass es sehr einfach ist, große Mengen in einer Sitzung zu konsumieren.

Ziehen Sie in Betracht, Ihr eigenes Eis zuzubereiten, indem Sie weniger Zucker und gesündere Zutaten wie Vollfettjoghurt und Obst verwenden.

Servieren Sie sich auch eine kleine Portion und räumen Sie das Eis weg, damit Sie am Ende nicht zu viel essen.

Zusammenfassung: Im Laden gekauftes Eis ist reich an Zucker, und selbstgemachtes Eis ist eine bessere Alternative. Denken Sie daran, auf die Portionen zu achten, da es sehr leicht ist, zu viel Eis zu essen.

Pizza

Pizza ist ein sehr beliebtes Fast Food. Kommerziell hergestellte Pizzen sind jedoch auch sehr ungesund.

Sie sind extrem kalorienreich und enthalten oft ungesunde Zutaten wie hochraffiniertes Mehl und verarbeitetes Fleisch.

Wenn Sie ein Stück Pizza genießen möchten, versuchen Sie es mit gesünderen Zutaten zu Hause. Selbstgemachte Pizzasauce ist auch gesünder, da Supermarktsorten viel Zucker enthalten können.

Eine andere Möglichkeit ist, nach einer Pizzeria zu suchen, die gesündere Pizzen herstellt.

Zusammenfassung: Kommerzielle Pizzen werden oft aus hochraffinierten und verarbeiteten Zutaten hergestellt. Eine hausgemachte Pizza mit gesünderen Zutaten ist eine viel bessere Option.

Kalorienreiche Kaffeegetränke

Kaffee enthält mehrere biologisch aktive Substanzen, vor allem Koffein.

Auch interessant:  Sport zum Abnehmen - hilft das?

Diese Chemikalien können Ihren Stoffwechsel ankurbeln und die Fettverbrennung zumindest kurzfristig steigern.

Die negativen Auswirkungen der Zugabe ungesunder Zutaten wie künstlicher Sahne und Zucker überwiegen jedoch diese positiven Auswirkungen.

Kalorienreiche Kaffeegetränke sind eigentlich nicht besser als Limonade. Sie sind voller leerer Kalorien, die einer ganzen Mahlzeit entsprechen können.

Wenn Sie Kaffee mögen, halten Sie sich beim Abnehmen am besten an einfachen, schwarzen Kaffee. Ein wenig Sahne oder Milch ist auch in Ordnung. Vermeiden Sie einfach die Zugabe von Zucker, kalorienreichen Kaffeeweißern und anderen ungesunden Zutaten.

Zusammenfassung: Einfacher, schwarzer Kaffee kann sehr gesund sein und bei der Fettverbrennung helfen. Allerdings sind kalorienreiche Kaffeegetränke, die künstliche Zutaten enthalten, sehr ungesund und machen dick.

Lebensmittel mit hohem Zuckerzusatz

Zugesetzter Zucker ist wahrscheinlich das Schlimmste in der modernen Ernährung. Überschüssige Mengen wurden heute mit einigen der schwersten Krankheiten der Welt in Verbindung gebracht.

Lebensmittel mit hohem Zuckerzusatz liefern normalerweise Tonnen von leeren Kalorien, sind aber nicht sehr sättigend.

Beispiele für Lebensmittel, die große Mengen an zugesetztem Zucker enthalten können, sind zuckerhaltige Frühstückszerealien, Müsliriegel und fettarmer, aromatisierter Joghurt.

Bei der Auswahl von „fettarmen“ oder „fettfreien“ Lebensmitteln sollten Sie besonders vorsichtig sein, da die Hersteller oft viel Zucker hinzufügen, um den Geschmack auszugleichen, der durch das Entfernen des Fettes verloren geht.

Zusammenfassung: Zugesetzter Zucker ist eine der ungesündesten Zutaten in der modernen Ernährung. Viele Produkte, wie fettarme und fettfreie Lebensmittel, scheinen gesund zu sein, sind aber voller Zucker.

Fazit

Die schlechtesten Lebensmittel zur Gewichtsabnahme sind stark verarbeitete Junk-Foods. Diese Lebensmittel sind typischerweise mit zugesetztem Zucker, raffiniertem Weizen und/oder zugesetzten Fetten beladen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob ein Lebensmittel gesund oder ungesund ist, lesen Sie das Etikett. Achten Sie jedoch auf die unterschiedlichen Namen für Zucker und irreführende gesundheitsbezogene Angaben.

Denken Sie auch daran, die Portionsgrößen zu berücksichtigen. Einige gesunde Lebensmittel wie Nüsse, Trockenfrüchte und Käse sind kalorienreich und es kann sehr leicht sein, zu viel davon zu essen.

Sie können auch achtsames Essen praktizieren, bei dem Sie auf jeden Bissen genau achten, Ihre Speisen langsam kauen und Ihr Völlegefühl überwachen. Diese Technik kann helfen, Ihre Nahrungsaufnahme zu moderieren.

Quelle: https://www.healthline.com/nutrition/11-foods-to-avoid-for-weight-loss#TOC_TITLE_HDR_13

Sichere dir jetzt Zugang zur besten Abnehm-Anleitung im deutschsprachigen Raum:

Jetzt mehr erfahren
Kategorien: Abnehmen

Bianca Schönbrunn

Bianca kocht leidenschaftlich gerne, ist Expertin in den Bereichen Gesundheit und Gewichtsabnahme. Auf weightdown.de teilt sie ihr Wissen, um anderen zu helfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.